Sitzung der Gründerzentren in Offenburg

Im Verband der Baden-Württembergischen Technologie- und Gründerzentren e. V sind ca. 30 Innovations- und Technologiezentren Mitglied. Regelmäßig findet ein Austausch untereinander statt, um aktuelle Themen zu diskutieren oder auch strategische Aspekte im Bereich Gründer- und Innovationszentren zu besprechen.

Der Verband der Baden-Württembergischen Technologie- und Gründerzentren e.V. hat es sich zur Aufgabe gesetzt, den Erfahrungsaustausch zwischen den Zentren zu fördern und den Kontakt zu Einrichtungen der Wirtschaft, dem Land, den nachgeordneten Behörden sowie zu Kreisen und Kommunen aufzubauen und zu intensivieren. Dies geschieht vor dem Hintergrund, die Belange der JungunternehmerInnen und GründerInnen in den jeweiligen Zentren zu fördern.

Am 03. April trafen sich die Leiterinnen und Leiter der Baden-Württembergischen Technologie- und Gründerzentren zur Sitzung im Technologiepark in Offenburg.  Im Rahmen dieser Sitzung tauschten sich die Verbandsmitglieder über vergangene und zukünftige Projekte aus. Neben allgemeinen Informationen rund um die Startup- und Gründungsszene stand auch der persönliche Erfahrungsaustausch untereinander im Vordergrund. Außerdem nehmen die einzelnen Zentren die Möglichkeit wahr, ihre individuellen Aktivitäten in diesem Rahmen vorzustellen. In dieser Sitzung nutzte die Leiterin der TFU GmbH in Ulm, Frau Ulrike Hudelmaier, diese Gelegenheit und stellte die Aktivitäten ihres Zentrums unter dem Titel „Neue Wege für Gründungs- und Innovationszentren: die Mittelstandspartnerschaft der TFU Ulm“ vor. Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Präsentation des Technologieparks Offenburg durch Herrn Florian Appel.